Was ist so speziell an schwedischen Farben?

Vorweg: Schwedische Farbe kommt aus Schweden – zumindest alle Produkte, die wir anbieten. Dazu zählen auch Werkzeuge wie Pinsel, Rollen, Farbentferner, etc.

Skandinavier bewohnen Holzhäuser seit ewigen Zeiten, selbstverständlich auch heute noch. Die Erfahrung und das Wissen um das Material Holz ist hier über Jahrhunderte weiter vermittelt worden. Dieses gilt nicht nur für Außen- sondern auch für Innenfarben! Wir bieten übrigens beides an. Die von uns angebotenen Produkte verfügen über eine langjährige Erfahrung am Markt, werden nicht, wie es meistens bei Baumarktfarben der Fall ist, am Kunden ausprobiert.

Was sind denn nun Schwedenfarben bzw. schwedische Farbe?
Holzteere z.B. blicken auf eine über 1000jährige Geschichte, Leinölfarben und Schlammfarben immerhin auf eine gut 400jährige Geschichte zurück. Wenn Sie auf unseren Seiten lesen, daß eine Farbe 10 oder gar 20 Jahre Standzeit auf dem Holz hat, dann ist das keine Marketingaussage sondern ein Beleg der vergangenen Zeiten.

Das gilt auch für die industriellen Farben, da wir nur Produkte anbieten, die entsprechend lange erprobt worden sind und die Standzeiten real gemessen werden konnten.

Im direkten Vergleich sind die Inhaltstoffe schwedischer Farben wesentlich gehaltvoller. Und was noch viel wichtiger ist: wurde richtig grundiert?
Bei einer Grundierung sprechen wir nicht von einem „Bläuegrund“ oder „Isoliergrund“ sondern von einem oder gar zwei verschiedenen Voranstrichen. Lesen Sie hier mehr über das Thema „richtige Grundierung„. Schwedische Farbe ist nicht alleine die Farbe sondern das passende Anstrichsystem, bestehend aus Grundierung und Farbe bzw. Lasur.

Reine Leinölfarbe Allbäck

Die Skandinavier setzen aus Überzeugung auf ölhaltige Produkte, da Öle besser für das Holz sind als wasserlösliche Farben. Alle Farben unterschreiten die strengen EU-Richtlinien hinsichtlich der VOC-Grenzwerte zum jeweiligen Produkt. Diese ölhaltigen Farben sind in den letzten Jahren immer seltener auf dem deutschen Markt angeboten worden, die Produktion wurde zugunsten von wasserlöslichen Farben immer weiter eingestellt. Schade, wo Wasser als Lösemittel Farben nur zu einer Schicht auf dem Holz werden läßt…

Skandinavier verwenden z.B. höchst selten Dünnschichtlasuren. Diese Farben haben mit einer Standzeit von 1-3 Jahren nichts auf Zäunen, Holzfassaden oder Gartenhäusern zu suchen. Ölhaltige Farben wie z.B. Leinölfarbe, Holzteer, Teeröl oder Silikonalkydfarbe sind da deutlich besser und auf Dauer gesehen deutlich günstiger. Schwedische Farbe ist somit nicht teuer sondern hält einfach länger.

Schlammfarben sind hocheffektiv und sehr preiswert, allerdings nur für einen sehr begrenzten Einsatzbereich verwendbar (unbehandeltes und ungehobeltes Kiefern-/Fichten-/Tannenholz). Sind die Grundbedingungen erfüllt, kommt kaum eine industrielle Farbe an dieses spezielle Produkt heran. Es ist das typische Bild, welches man in schwedischer Landschaft sieht: die rot gestrichenen Scheunen oder Ställe. Im Wohnhausbau findet diese Farbe heutzutage kaum noch Beachtung, abriebfeste Farben wie Alkyd- oder Emulsionsfarben sind hier der absolute Vorreiter.

 

Konnten wir Ihr Interesse an skandinavischen Farben/Holzschutzprodukten wecken? Haben Sie weitergehende Fragen? Wir verfügen über ein Vollsortiment an skandinavischen Holzschutzprodukten. Da wir nicht an einen einzelnen Hersteller gebunden sind, können wir auch sehr objektiv das richtige Produkt für Ihre Zwecke anbieten. Sprechen Sie uns an:

Produktinformationen Aussenfarben

Tel.: +49 (0)40 54 80 12 20 (Mo.-Fr. von 9.00 – 18.00 Uhr)

In den Wintermonaten November bis März ist unser
Telefon von 10.00 – 15.00 Uhr besetzt.

email: info@schwedischer-farbenhandel.de

Weitere Informationen zu den von uns angebotenen Produkten, finden Sie auch in der Rubrik „Produktinformationen“ bzw. unter „Mein Ziel ist…“. Technische Datenblätter sind unter „Datenblätter“ zu finden, unser Sortiment mit Bestellmöglichkeit finden Sie im Hauptmenü unter den Punkten
– Aussenfarben
– Innenfarben
– Werkzeuge
– Verdünner&Reiniger
– Noxudol (Rostschutz, Unterbodenschutz, Hohlraumversiegelung)