Zugeordnete Einträge: Fassade

Der Herbst ist da

Im Herbst oder im Frühjahr ein Holzhaus streichen?

Wie lange kann man im Außenbereich noch streichen?   Der Herbst ist da und viele DIY-Maler, die jetzt noch ein Carport oder ein Holzhaus streichen wollen, stehen vor der Frage, bis wann das eigentlich noch möglich ist? Ist es jetzt schon zu spät oder geht es auch noch im Oktober? Ähnlich wie im Frühling, gibt… Weiter »

Farbe oder Lasur?

Standzeit einer Lasur

Warum Lasuren im Außenbereich eine so kurze Standzeit haben   Seit der Nachkriegszeit wird Holz im Außenbereich hierzulande bevorzugt lasiert. Das liegt aber nicht etwa daran, dass Lasuren einen besseren Holzschutz bieten als Farben. Es ist vielmehr dem Mangel geschuldet, der seinerzeit herrschte, denn es waren weder Geld noch Mittel vorhanden, um gehaltvollere Farben herzustellen…. Weiter »

Sicher ist sicher

Sicherheit bei Fassadenarbeiten

Bei Fassadenarbeiten nicht am Unfallschutz sparen   Wer Handwerksarbeiten do-it-yourself erledigt, kann eine Menge Geld sparen. Doch Heimwerker leben gefährlich, wie die Zahlen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz belegen: Danach verletzt sich etwa alle zwei Minuten ein Freizeit-Handwerker schwer. Insgesamt passieren beim Heimwerken 300.000 Unfälle im Jahr und in über 80 Prozent der Fälle werden Männer… Weiter »

Streichen im frühen Frühjahr

Streichen im frühen Frühjahr

Wann kann’s endlich losgehen?   Der meteorologische Frühlingsanfang war am 1. März, der bei vielen DIY-Malern als Startschuss für anstehende Außenarbeiten gilt. Aber machen wir uns nichts vor, kalendarisch befinden wir uns nach wie vor im Winter. Auch wenn dieser vielerorts äußerst mild war, Heimwerker sollten sich noch einige Zeit zurückhalten, bevor sie im Außenbereich… Weiter »

Holzfassade mit Lotuseffekt

Martin hat die Holzfassade mit Titan V gestrichen

Keine Chance für Schmutz und Mikroorganismen   Martin hat sich in diesem Sommer den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Große Teile des Innenausbaus sowie die Montage und den Anstrich der Holzfassade hat der Bauherr selbst übernommen – immer unterstützt von seinem Vater. Die Gefahr einer Vermoosung ist hoch Weil das neue Haus von mehreren großen… Weiter »

Skandinavier müssen seltener streichen

Holzlasur

Warum Schwedenfarben der Sonne besser trotzen?   Wie bereits im Beitrag „Über die Langlebigkeit von Anstrichen“ berichtet, hat die UV-Strahlung der Sonne immense Auswirkungen auf die Haltbarkeit eines Anstrichs im Außenbereich. Daraus resultiert, dass die sonnenbeschienenen Hausfassaden in aller Regel wesentlich schneller renovierungsbedürftig werden als die auf der Nordseite. Dünne Anstriche verbrennen schneller In Deutschland, Österreich… Weiter »

Farbe ist nicht gleich Farbe

diffusionsoffene Farbe

Was versteht man eigentlich unter diffusionsoffen? In einem Haushalt mit vier Personen werden täglich zehn bis 15 Liter Wasserdampf durch Atmen, Schwitzen, Wäsche trocknen, Kochen, Duschen oder Baden an die Umgebung abgegeben. Die gasförmigen Wassermoleküle verteilen sich gleichmäßig im Raum und bewirken einen bestimmten Dampfdruck, der als relative Luftfeuchtigkeit bezeichnet wird. Ist die relative Luftfeuchtigkeit… Weiter »

Lack schlägt Blasen

Blasenbildung in frischen Farbschichten

Tipps zur Vermeidung und für den Korrekturanstrich   Dem einen oder anderen ist es schon passiert – in einer neuen oder relativ frischen Farbschicht haben sich kleinere bis mittlere Blasen gebildet. Meist tritt dieses Phänomen auf gestrichenen Hölzern im Außenbereich auf und kann zu einem wiederkehrenden Problem werden. Doch anders als der Laie zunächst vermutet,… Weiter »

Anstriche im Außenbereich

Außenfarbe niemals für drinnen benutzen

Wann kann ich beginnen und wann muss ich zum Ende kommen? Angesichts des milden Winters, juckt es so manchem Do-it-yourselfer schon wieder mächtig in den Fingern, um in der Garage zum Beispiel mit den Gartenmöbeln loszulegen. Doch ab wann macht es tatsächlich Sinn, mit dem Streichen im Außenbereich zu beginnen und was erwartet mich, wenn… Weiter »

Wikingerfarbe neu entdeckt

Holzschutz mit Nadelholzteer

Nadelholzteer – Holzschutz mit über 1000-jähriger Geschichte   In Skandinavien ist Nadelholzteer schon seit weit über 1.000 Jahren bekannt. Der Holzschutzanstrich wird auch gerne Wikingerfarbe genannt, denn im Mittelalter waren Anstriche mit Holzteer in Nord- und Mitteleuropa die einzige bekannte Methode, um Holz im Boots- und Hüttenbau nachhaltig zu schützen. Da verwundert es wenig, dass… Weiter »