Die Krise sinnvoll nutzen

Was tun mit der ganzen Zeit?

Beratung geht trotz Corona weiter

Für die persönliche Beratung am Telefon oder per E-Mail stehen unsere Berater*innen wie gewohnt zur Verfügung.

Covid 19, das neue Corona-Virus, legt weitgehend das öffentliche Leben lahm. In Zeiten, in denen Konzerte und Sportveranstaltungen ausfallen, Bars und Diskotheken geschlossen bleiben und Urlaubsreisen storniert werden müssen, fragt sich so mancher, was er mit all der freien Zeit anfangen soll, ohne sich dem Risiko einer Ansteckung auszusetzen?

Zeit zum Malen und Streichen

Auch wenn das Wetter derzeit noch nicht optimal für Malarbeiten im Außenbereich geeignet ist, nach dem langen, tristen Winter bietet sich der Frühling ohnehin an, die eigenen vier Wände wieder so richtig schön zu machen. Tatsächlich scheinen viele Do-it-yourselfer den durch Corona verordneten „Zwangsurlaub“ für Renovierungsarbeiten in Haus und Wohnung zu nutzen. Das zeigen auch die in den letzten Tagen stark gestiegenen Bestellungen über unseren Onlineshop.

Farbe online bestellen

Onlineshop läuft trotz Corona weiter

Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten mit maximaler Kraft an der Kommissionierung und dem taggleichen Versand der eingehenden Bestellungen. Fotos: Jule Thumser

Nachdem am 17. März in Hamburg die meisten Einzelhandelsgeschäfte schließen mussten, haben wir den Direktverkauf in unserem Abhollager ebenfalls bis auf Weiteres eingestellt. „Für die persönliche Beratung am Telefon oder per E-Mail“, so Ulf Feuerstein, „stehen unsere Berater*innen aber wie gewohnt zur Verfügung“.  Möglicherweise müssten sich die Kunden aber auf etwas längere Wartezeiten einstellen. „Aufgrund der deutlich gestiegenen Onlinebestellungen arbeiten alle unsere Mitarbeiter*innen zudem mit maximaler Kraft an der Kommissionierung und dem taggleichen Versand der eingehenden Aufträge“, erklärt der Chef vom Schwedischen Farbenhandel. Er könne aber nicht ausschließen, dass es von Fall zu Fall passieren kann, dass die Ware erst am Folgetag auf den Weg gebracht werden kann. Denn auch die Paketdienstleister arbeiteten am Limit. Kunden sollten sich daher vorsorglich auf etwas längere Lieferzeiten einstellen.

Nachschub aus Schweden gesichert

Das Lager des Schwedischen Farbenhandels ist gut gefüllt. Bis auf einige wenige in der kommenden Woche erwartete Artikel, ist das Sortiment vollständig vorrätig, so dass nahezu alle Schwedenfarben geliefert werden können. Sollte doch einmal eine Farbe vergriffen sein, wird sie rasch wieder auf Lager sein, denn auch in Schweden wird weiter produziert. Und da der Lieferverkehr – anders als der Reiseverkehr – in Europa trotz Corona aufrechterhalten wird, können wir Sie auch während der Krise mit Farben aus Schweden beliefern – nur möglicherweise nicht ganz so schnell wie unter normalen Bedingungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.