Hoher Besuch

Präses der Handelskammer Hamburg beim Schwedischen Farbenhandel

Der Präses der Handelskammer Hamburg zu Gast beim Schwedischen Frabenhandel

Tobias Bergmann (r) hat sich Zeit genommen für den Schwedischen Farbenhandel. Fotos: Jule Thumser

 

Präses der Handelskammer Hamburg beim Kaffeetrinken mit Ulf Feuerstein„Jag ska be att få en kaffe“ (ich hätte gerne eine Tasse Kaffee), sagt Tobias Bergmann  nach seiner Begrüßung bei uns im Schwedischen Farbenhandel. Der Präses der Handelskammer Hamburg hat sich vorbereitet, gibt aber schmunzelnd zu, dass es der einzige Satz sei, den er auf Schwedisch kenne. Hintergrund seines Besuches sei, dass es in Hamburg neben den alteingesessenen Hanseatischen Unternehmen zahlreiche Firmen aus aller Herren Länder gebe, die er nach und nach kennenlernen wolle. Nach dem Iran und Russland ist kurz nach dem schwedischen Nationalfeiertag Schweden dran.

Zwei Stunden intensiver Meinungsaustausch

Als der Kaffee kommt, sind Bergmann und Firmenchef, Ulf Feuerstein, schon ins Gespräch vertieft. Was das Besondere an schwedischer Farbe ist, will der Präses wissen,  welchen Anteil der Onlinehandel am Umsatz hat und schon sind beide bei der Datenschutzgrundverordnung und den daraus resultierenden Belastungen für mittelständische Unternehmen angekommen. Schnell ist man sich einig, dass aus den neuen Bestimmungen kein Geschäftsmodell für Abmahnvereine entstehen dürfe, weshalb der Präses den Kontakt zum Hamburger Datenschutzbeauftragten aufnehmen werde. Nächstes Thema: Bürokratieabbau, eine langjährige Forderungen der Handelskammer und ein Problem, das auch Feuerstein bewegt. Er berichtet, wieviel Zeit es ihn koste, drei- bis viermal im Jahr Audits für das Statistikamt Nord erstellen zu müssen und beklagt, dass sich die Gefahrgutkennzeichnung alle paar Jahre ändere und angepasst werden müsse. „Wir haben keine Abteilung für derlei Dinge“, sagt Feuerstein, „müssen aber den gleichen Aufwand betreiben wie Großkonzerne!“ Da das Statistikamt im Zuständigkeitsbereich des Bürgermeisters liegt, verspricht Bergmann, die Problematik an höchster Stelle anzusprechen.

Moderates Wachstum für ein gesundes Unternehmen

Präses der Handelskammer Hamburg beim Schwedenrot

Ulf Feuerstein (l) erklärt, was es mit dem „Schwedenrot“ auf sich hat.

„Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf bis zehn Jahren?“ möchte Bergmann wissen. „Wir wachsen sehr moderat“, erklärt der Chef vom Schwedischen Farbenhandel und ist überzeugt, dass man nicht mehr Geld verdiene, wenn man zu groß werde. „Wir bleiben auch zukünftig der kleine Nischenanbieter, der sich Zeit für die Beratung seiner Kunden nimmt!“ Probleme insbesondere für den Onlinehandel sieht Feuerstein aber durch Paketdienste und Speditionen auf das Unternehmen zukommen: „Wenn bei der Post gestreikt wird, haben wir und unsere Kunden das Nachsehen“. Der Präses bestätigt: „Die Logistikbranche steht vor großen Herausforderungen. Die Schlüsselfragen liegen dabei bei der Ausbildung, den Gehältern und der Integration von Migranten“. Bevor der Präses der Handelskammer Hamburg nach gut zwei Stunden wieder ins Taxi steigt, gibt es noch einen Rundgang durch das Unternehmen, bei dem der Diplomvolkswirt ganz nebenbei einen „Crashkurs“ in „Schwedischer Farbenlehre“ erhält.

Eine Ehre für den Schwedischen Farbenhandel

Geschenk vom Präses der Handelskammer Hamburg

Zum Abschied überreicht Bergmann ein Säckchen mit feinsten Hamburger Handelswaren.

„Für uns als Kleinbetrieb“, so Feuerstein, „ist es eine große Ehren, wenn der Präses der Handelskammer zum Informationsaustausch vorbeikommt; sich dann auch noch zwei Stunden Zeit nimmt, um auf unsere Fragen, Sorge und Nöte einzugehen und eindringlich um weiteren Kontakt bittet“. Für viele Chefs kleinerer Unternehmen sei die Handelskammer nur ein ungeliebter Posten auf der Ausgabenseite. „Sollte  Präses Bergmann den Fokus mehr auf kleinere Betriebe legen, wäre das ein Riesengewinn für den Mittelstand“, meint Feuerstein, der sich von nun an auf eine Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg freut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.