Typisch schwedisch: Santa Lucia

Am 13. Dezember ist Luciatag

Santa Lucia in Schweden

Am 13. Dezember wird in Schweden Santa Lucia, der Tag der Lichterkönigin, gefeiert. Foto: fotolia-Elena Degano

 

Schon seit dem Ende des 18. Jahrhunderts wird bei uns in Schweden am 13. Dezember Santa Lucia, der Tag der Lichterkönigin, gefeiert. Das Fest geht zurück auf die Heilige Lucia („die Leuchtende“) von Syracus, die verfolgte Christen mit Wasser und Lebensmitteln versorgt haben soll. Um in den Gängen und Höhlen besser sehen zu können, soll sie sich Kerzen ins Haar gesteckt haben, was zur Legende der Lichterkönigin geführt haben soll.

Santa Lucia – kein gesetzlicher Feiertag

Vor der Gregorianischen Kalenderreform fiel der Namenstag der heiligen Lucia noch mit der Wintersonnenwende zusammen. Am kürzesten Tag des Jahres ist die Sonne zum Beispiel in Stockholm gerade einmal sechs Stunden zu sehen und noch weiter nördlich ist sogar durchgehend Nacht und so bringt die Lichterkönigin Lucia mit ihrer Lichterkrone im Haar bis heute am 13. Dezember Licht und Freude in die Dunkelheit. Santa Lucia ist kein gesetzlicher Feiertag und dennoch der Höhepunkt der Adventszeit in Schweden. Deshalb beginnen die Feierlichkeiten bereits am frühen Morgen in der Familie und setzen sich im Kindergarten, in der Schule oder am Arbeitsplatz fort.

Einmal die Lucia sein

Jedes schwedische Mädchen träumt davon, einmal die örtliche Lussebrud (Luciabraut)  zu sein, die weiß gewandet und mit der Lichterkrone im Haar die Gruppe der „tärnor“ (Mädchen in weißen Kleidern mit einer Kerze in der Hand), „stjärngossar“ (Sternenjungen), „pepparkaksgubbar“ (Pfefferkuchenmännchen) und „tomtar“ (Wichtel) bei den leuchtenden Lucia-Umzügen anführt. Vielerorts finden am Abend in Kirchen und Festsälen Luciafeiern statt, in denen die Lussebrud ebenfalls im Mittelpunkt steht und mit einem Chor die traditionellen Lucia-Lieder singt. Anschließend gibt es Lussekatter (Luciakatzen), ein Hefegebäck mit Rosinen und Safran, Pepparkakor (Pfefferkuchen) und Glögg (Glühwein) – für die Kleinen natürlich ohne Alkohol.

Übrigens: Am 14. Dezember singt der Luciachor der Schwedischen Gustaf-Adolfskyrkan in der Hauptkirche St. Petri.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.